Nützliche Tools für deine Content-Erstellung: Für bessere Videos, Podcasts und Texte

Content ist für mein eigenes Online-Business unabdingbar – alles, was ich in den letzten Jahren gemacht habe, hat immer auf Content basiert: Es war immer ein Blog dabei, es gibt einen YouTube-Kanal. Einen eigenen Podcast hatte ich noch nicht, hab aber an dem für Kund:innen mitgearbeitet (und war hin und wieder in anderen Podcasts zu Gast).

Tools sind beim Thema Content Creation genauso unabdingbar, ohne geht’s einfach nicht. Die Tools, die ich seit 2017 immer wieder benutze und die ich dir daher absolut empfehlen kann, findest du hier.

Hinweis: Die Links zu einigen Tools, die ich dir gleich vorstelle, sind Affiliate Links – ich erhalte also eine Provision, wenn du darüber ein Tool kaufst oder dich anmeldest. Dabei ändert sich der Preis für dich natürlich nicht. Affiliate Links sind mit einem Sternchen markiert!

Hardware: Kamera, Mikro etc.

Es gibt unzählige Kameras, Mikros, Stative, you name it. Ich bin hier absolut keine Expertin, deswegen verlink ich dir hier jeweils die, die ich selber seit Jahren verwende.

Mikrofon: Blue Yeti X
$136.23

Aktuell das Mikrofon meiner Wahl, wenn ich Videos aufnehme. Ich bin mit dem Sound sehr zufrieden und man kann es z.B. auch für Interviews nutzen.

Zum Mikro
03/02/2024 02:01 pm GMT
Kamerastativ
$14.99

Du brauchst ein Stativ, um die Kamera aufzustellen. Ich benutze dieses – lässt sich in der Höhe flexibel einstellen und steht absolut stabil.

Zum Stativ
03/02/2024 12:07 pm GMT
Blue Yeti Mikrofon-Arm mit Popschutz
$11.39

Das Mikro befestige ich an diesem Mikrofon-Arm, der wiederum immer an meinem Schreibtisch befestigt ist – wenn ich das Mikro für die Aufnahme brauche, kann ich es einfach zu mir ziehen.

Zum Mikrofon-Arm
03/02/2024 03:59 pm GMT
Ansteckmikrofon
$23.99

Wenn du kein großes Mikro vor dir stehen haben willst, kannst du ein Ansteckmikro nutzen. Dieses hier ist besonders praktisch, weil kabellos!

Zum Mikrofon
03/02/2024 03:52 pm GMT

Video Creation

QuickTime

Kostenloses, sehr simples Tool, das du für Bildschirm- oder auch Audioaufnahmen nutzen kannst. Du kannst ein externes Mikro auswählen. Die Aufnahme wird als Video gespeichert, sodass du sie dann im Schnittprogramm deiner Wahl weiter bearbeiten kannst. Ich nutze QuickTime für alle meine Videos!

Zu QuickTime
Screencast-O-Matic

Alternative zu QuickTime, mit dem Unterschied, dass du deine Bildschirmaufnahmen hier auch direkt schneiden kannst. Je nach Plan ist z.B. auch noch Videohosting mit dabei, sodass du dir das extra Tool dafür sparen kannst.

Zu Screencast-O-Matic
iMovie

Kostenloses Schnittprogramm für Mac. Einblendungen, Effekte etc. gehen damit nur sehr eingeschränkt, aber für simple Kursvideos sollte es easy reichen. Ich nutze schon immer iMovie für all meine YouTube- und Kursvideos.

Zu iMovie
DaVinci Resolve

Professionelle Alternative zu iMovie (und nicht nur für Mac verfügbar). DaVinci ist wirklich ein Profitool, in das man sich erstmal reinfinden muss, aber dann kannst du damit alles machen. Und es gibt eine kostenlose Version!

Zu DaVinci
Adobe Premiere Pro

Premiere Pro ist eins der bekanntesten Schnittprogramme und dementsprechend professionell aufgestellt. Du schließt dafür ein monatliches Abo ab und kannst so ziemlich jede Art von Video damit erstellen.

Zu Premiere Pro
Adobe Premiere Rush

Premiere Rush ist eine App für Android und iOS, mit der du Videos mobil schneiden kannst. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn du Reels oder Stories direkt von unterwegs schneiden willst. Du kannst die App einzeln nutzen, im Abo von Premiere Pro ist sie auch mit dabei.

Zu Premiere Rush
Epidemic Sound

Hier findest du Musik und Soundeffekte, die du für deine Videos verwenden kannst. Die Auswahl ist riesig und dank zahlreicher Filter kannst du relativ unkompliziert passende Musik finden.

Zu Epidemic Sound
Artlist

Artlist ist eine Alternative zu Epidemic Sound. Die Auswahl ist hier nicht ganz so groß, dafür ist die Lizenz einfacher gestaltet: Du kannst die Dateien für immer nutzen, nicht nur so lang wie dein Abo geht. (Check das bei der Nutzung nochmal, ob das immer noch so ist!)

Zu Artlist
YouTube Studio

Wenn du einen YouTube-Kanal aufbauen willst, solltest du zuallererst in die Statistiken gucken, die dir YouTube selbst liefert (und das sind eine ganze Menge). Alle wichtigen Zahlen findest du im YouTube Studio, außerdem kannst du von hier z.B. Kommentare beantworten.

Zum YouTube Studio
TubeBuddy

Mit TubeBuddy kannst du deinen YouTube-Kanal optimieren und dafür sorgen, dass deine Videos z.B. besser über die Suche gefunden werden. Besonders nützlich find ich auch die Bulk-Funktion, mit der du mehrere Videobeschreibungen auf einmal aktualisieren kannst.

Zu TubeBuddy*
vidIQ

VidIQ funktioniert ähnlich wie TubeBuddy (ist aber nur als Chrome-Erweiterung verfügbar, TubeBuddy auch für andere Browser). Hier stehen dir ein paar weniger Funktionen zur Verfügung, dafür ist die Kanalanalyse ausführlicher.

Zu VidIQ*
Canva

Mit Canva kannst du ganz unkompliziert (und kostenlos) visuelle Inhalte aller Art erstellen kannst: Social Media Grafiken, Dokumente, Präsentationen, dein Logo, Thumbnails oder sogar animierte Video-Einblendungen.

Zu Canva Zum Guide

Podcasting

Libsyn

Libsyn ist ein Podcast-Host. Du legst hier deinen Podcast an und lädst neue Folgen hoch, die dann automatisch zu Spotify, Apple Podcasts & Co. ausgeliefert werden. Die Benutzeroberfläche finde ich manchmal nicht ganz intuitiv.

Zu Libsyn
Podigee

Podigee ist ein alternativer Podcast-Host. Ist etwas teurer als Libsyn, dafür hat das Tool seinen Sitz in Deutschland und nicht in den USA. Eine kostenlose Testphase gibt’s auch, schau’s dir also einfach mal an!

Zu Podigee
Garageband

Wenn du einen Mac hast, kannst du in Garageband deinen Podcast aufzeichnen und auch direkt schneiden. Das Tool ist komplett kostenlos!

Zu Garageband
Audacity

Audacity ist ein alternatives Schnittprogramm für deinen Podcast, das sowohl für Windows als auch für Mac verfügbar ist. Es ist ebenfalls kostenlos verfügbar.

Zu Audacity
Riverside

Wenn du Interviews für deinen Podcast aufzeichnest, solltest du das nicht über Zoom machen, sondern über ein Tool wie Riverside – hier ist die Qualität deutlich besser. Du kannst nicht nur Audio aufnehmen, sondern auch Video!

Zu Riverside*
Zencastr

Auch Zencastr ist darauf ausgelegt, qualitativ hochwertige Aufnahmen zu produzieren. Selbst wenn die Internetverbindung nicht hält, geht nichts verloren, weil die Audiospuren lokal gespeichert werden.

Zu Zencastr
Auphonic

Wenn du die Qualität deiner Podcastaufnahme doch nochmal optimieren willst, kannst du die Datei bei Auphonic hochladen und z.B. Hintergrundgeräusche entfernen oder die Lautstärke der Audiospuren angleichen.

Zu Auphonic
AmberScript

Wie der Name schon vermuten lässt, kannst du deine Podcasts mit Amberscript transkribieren lassen. Auch Untertitel für Videos kannst du damit automatisch erstellen.

Zu AmberScript

Schreiben & SEO

Lifetime-Deal
NeuronWriter

NeuronWriter arbeitet mit künstlicher Intelligenz und vielen Daten, um neue Keywords und Themen für dich zu finden, deine Konkurrenz zu analysieren und deine Artikel darauf basierend besser zu machen. Eins meiner meistgenutzten Tools!

Zu NeuronWriter* Zum Guide
Rabatt
KWfinder

Wenn du Blogartikel schreibst, solltest du eine gute Keywordrecherche machen, damit deine Seite auch gefunden wird. Die budgetfreundlichste Wahl hierfür ist meiner Meinung nach der KWfinder.

Gutscheincode: toolkiste (10%)
Zum KWfinder* Zum Guide
FocusWriter

Mit Focus Writer kannst du ohne jegliche Ablenkung schreiben. Eine Werkzeugleiste wird nur angezeigt, wenn du die Maus bewegst – sonst siehst du einfach nur weiße Fläche und deinen Text, das war’s.

Zum FocusWriter
LanguageTool

Kostenlose Erweiterung für den Chrome-Browser, mit der du deine Texte auf Rechtschreibung, Grammatik und Schreibstil überprüfen kannst.

Zu LanguageTool
Wortliga

Alternativ kannst du zur Überprüfung deiner Texte auch die Textanalyse von Wortliga nutzen. Du fügst deinen Text ein und kriegst direkt angezeigt, welche Sätze z.B. zu lang sind oder wo du Passiv und Nominalstil verwendet hast.

Zu Wortliga
DeepL

DeepL ist eines der besten Tools, um Texte maschinell zu übersetzen. In der Pro-Version kannst du unter anderem auch Einträge im Glossar hinterlegen, wenn du z.B. Fachbegriffe immer mit einem bestimmten Wort übersetzen willst.

Zu DeepL

Projektmanagement & Notizen

Empfehlung
Notion

Mit Notion kannst du alles machen: Aufgaben- und Projektmanagement, Ziele, Notizen und Ideen festhalten, Content-Planung… Es ist unheimlich flexibel und braucht etwas Einarbeitungszeit, aber dann willst du nicht mehr ohne.

Zu Notion* Zum Guide
Meistertask

Meistertask ist ein Tool für’s Projektmanagement im Team oder alleine. Du kannst hier Projekte anlegen, Aufgaben erstellen und anderen zuweisen, den Aufgaben Checklisten und Dateien hinzufügen und über die Kommentare mit anderen kommunizieren.

Zu Meistertask
Todoist

Ein Taskmanager, mit dem du im Handumdrehen Projekte und zugehörige To-do-Listen erstellen kannst. Es ist deutlich simpler aufgebaut als z.B. Notion und trotzdem ziemlich flexibel.

Zu Todoist*
Evernote

Evernote ist perfekt, wenn du einen zentralen Ort brauchst, um deine Notizen und Ideen übersichtlich zu speichern. Du kannst Ordner anlegen, Checklisten, Dateien abspeichern… kostenlos für die ersten 50 Notizen.

Zu Evernote
Google Drive

Das ist jetzt kein Geheimtipp, aber auch Google Drive spielt in meinem Business eine wichtige Rolle. Hier liegen alle wichtigen Dateien. Praktisch natürlich auch, wenn du mit anderen zusammenarbeitest.

Zu Google Drive
WeTransfer

Wenn du besonders große Dateien verschicken musst, machst du das am besten über WeTransfer. Die andere Person kann die Datei 7 Tage nach Upload über einen Link herunterladen.

Zu WeTransfer
Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner