WordPress Startseite festlegen: 3 einfache Schritte (und weitere Tipps für deine Startseite)

Du möchtest in WordPress deine Startseite festlegen – hast aber keine Ahnung, wie du das machst? In dieser Anleitung zeig ich dir, wie du mit drei einfachen Schritten deine WordPress Startseite ändern kannst! Wenn man weiß, wo die richtige Einstellung zu finden ist, ist das nämlich ein Kinderspiel.

Wenn du deine Website gerade ganz neu aufbaust und vielleicht noch das Standard-Theme von WordPress installiert hast, werden auf der Startseite vermutlich die neuesten Beiträge angezeigt. In dem Fall spricht man von einer dynamischen Startseite. Es ist aber gar kein Problem, hier stattdessen eine statische Seite zu verwenden.

Schauen wir uns also direkt an, wie du deine WordPress Startseite festlegen kannst!

Schritt für Schritt: In WordPress die Startseite festlegen

Damit du eine Seite als Startseite auswählen kannst, musst du sie natürlich erstmal anlegen. Das ist der erste Schritt. Unter Seiten > Erstellen legst du also eine neue Seite an (am besten nennst du sie einfach „Start“) und füllst sie mit deinen individuellen Inhalten.

In dem Fall handelt es sich dann um eine statische Seite. Das bedeutet, dass der Inhalt immer gleich bleibt – was bei einer Startseite durchaus sinnvoll ist, vor allem, wenn es sich bei deiner Website nicht um einen reinen Blog handelt. Du willst hier alle wichtigen Informationen über dein Business oder deine Website unterbringen!

Die Startseite der Toolkiste.

Ganz wichtig: Um diese Seite als deine Startseite festlegen zu können, musst du sie veröffentlichen! Die Seite als Entwurf zu speichern reicht also nicht aus.

Hinweis: Wenn du eine statische Startseite verwendest, willst du wahrscheinlich eine weitere Seite haben, auf der deine neuesten Blogbeiträge angezeigt werden, sodass du die z.B. im Menü verlinken kannst. Diese Seite kannst du auch jetzt schon anlegen: Du erstellst eine neue Seite, nennst sie „Blog“ und veröffentlichst sie, ohne weitere Inhalte hinzuzufügen.

Wenn du die Seite (und ggf. die extra Blog-Seite) fertig erstellt hast, wechselt du im zweiten Schritt zu den WordPress-Einstellungen, und zwar zum Menüpunkt Lesen.

Hier findest du ganz oben direkt die Option, die wir jetzt brauchen:

Statt den letzten Beiträgen wählst du hier im dritten Schritt „Eine statische Startseite“. Bei Homepage suchst du die Seite aus, die du als Startseite festlegen möchtest (hier werden nur die bereits veröffentlichten Seiten angezeigt).

Wenn du außerdem eine Blog-Seite angelegt hast, wählst du diese als Beitragsseite aus.

Und das war's schon! So kannst du einfach und schnell deine WordPress Startseite festlegen und gleichzeitig eine extra Blog-Seite hinzufügen, auf der dann chronologisch deine neuesten Beiträge angezeigt werden.

Die Anleitung kannst du dir hier auch nochmal Schritt für Schritt im Video anschauen:

Startseite gestalten: Das sind deine Optionen

Wie du die Startseite festlegst, weißt du jetzt also. Ich habe gerade gesagt, dass du diese Seite mit deinen individuellen Inhalten füllen kannst – und wie du das machst bzw. welche Optionen dir dafür in WordPress zur Verfügung stehen, schauen wir uns jetzt noch an.

Option #1: Der Gutenberg-Editor

Die einfachste Option ist immer die, die in WordPress direkt integriert ist, und das ist in diesem Fall der ganz normale Gutenberg-Editor. Der ermöglicht es dir, deine Startseite sehr flexibel zu erstellen, indem du mit verschiedenen Blöcken arbeitest.

Du kannst mehrere Spalten erstellen und Inhalte wie Text, Bilder und Buttons hinzufügen.

Ein kleiner Nachteil am Gutenberg-Editor: Du siehst hier nicht automatisch, wie genau deine Startseite am Ende für die Besucher:innen aussieht. Dazu musst du immer erst in den Vorschau-Modus wechseln.

Das ist bei der zweiten Option etwas anders.

Option #2: Ein Page Builder wie Elementor

Alternativ zum Standard-Editor von WordPress kannst du einen sog. Page Builder installieren, um damit deine Seiten und/oder Beiträge zu erstellen.

Der beliebteste Page Builder für WordPress ist Elementor. Elementor kannst du kostenlos als Plugin installieren, um damit deine Startseite zu gestalten! Auch hier stehen dir dann Blöcke (bei Elementor heißen sie Widgets) zur Verfügung, um die Inhalte zur Seite hinzuzufügen.

Anders als im Gutenberg-Editor siehst du hier aber immer direkt, wie deine Startseite am Ende auch wirklich aussieht:

Schau dir gerne meine Elementor Review an, wenn du mehr über den Page Builder erfahren möchtest. Ich habe auch jede Menge Elementor Tutorials erstellt, in denen ich dir die einzelnen Widgets und Funktionen (im Video) vorstelle!

WordPress Startseite festlegen: Alle Fragen beantwortet

Hast du noch offene Fragen, was WordPress und deine Startseite betrifft? Dann hoffe ich, dass du hier die passende Antwort findest. Und wenn nicht, dann schreib deine Frage gerne in die Kommentare!

Warum gibt es die Option „Eine statische Seite“ bei mir nicht?

Das könnte daran liegen, dass du noch keine Seite veröffentlicht hast. In dem Fall sieht die Option „Lesen“ bei den Einstellungen dann so aus, dass du nur die Anzahl der Beiträge für deine Startseite auswählen kannst:

Sobald du eine Seite veröffentlicht hast, sollte die Option für die statische Seite dort erscheinen.

Was genau bedeutet bei WordPress „Eine statische Seite“?

Statisch bedeutet in dem Fall, dass die Seite sich nicht automatisch verändert. Bei den allermeisten Websites ist das der Fall: Es gibt eine Startseite, die immer gleich ist, auch wenn neue Inhalte veröffentlicht werden.

Wie kann ich meine neuesten Blogbeiträge auf der Startseite anzeigen?

Wenn deine Startseite nur deine neuesten Blogbeiträge anzeigen soll, kann es sein, dass du gar nichts ändern musst: Das ist nämlich die Standard-Einstellung in WordPress (was daran liegt, dass WordPress ursprünglich mal nur für Blogs gedacht war). Sobald du einen neuen Beitrag veröffentlichst, wird dieser ganz oben angezeigt.

Wenn du das möchtest, wählst du unter Einstellungen > Lesen folgendes aus:

Unter „Blogseiten zeigen maximal“ legst du fest, wie viele Beiträge gleichzeitig angezeigt werden.

Wenn du eine statische Startseite verwenden möchtest, auf der aber auch z.B. die drei neuesten Blogbeiträge angezeigt werden, musst du das über ein Plugin lösen, z.B. Ultimate Addons for Gutenberg – hier erhältst du verschiedene Blöcke, um damit deine Blogbeiträge in Seiten einzubinden.

Wenn du einen Page Builder wie Elementor verwendest, hast du hier auch oft die Option, Beiträge auf einer statischen Seite anzuzeigen (wobei du dafür bei Elementor die Pro-Version benötigst).

Was ist besser: Eine statische oder eine dynamische Startseite?

Blöde Antwort, ich weiß, aber es kommt ganz darauf an! Wenn du mit WordPress einen reinen Blog betreibst, dann ist eine dynamische Startseite oft eine gute Wahl. Du könntest die Seite in dem Fall z.B. auch so aufbauen, dass sie nach deinen WordPress Kategorien sortiert ist.

In den allermeisten Fällen würde ich aber eine statische Startseite empfehlen, da es das ist, was Website-User gewohnt sind: Wenn sie auf die Startseite klicken, finden sie dort alle wichtigen Infos zu einem Unternehmen oder dem Blog und können sich von dort aus weiterklicken.

Die Blog-Seite kannst du dann im Menü verlinken – für alle, die sich gezielt deine neuesten Beiträge anschauen wollen!

Tipp: Ich kann dir nur empfehlen, erstmal mit einer dynamischen Startseite loszulegen und die ersten Blogbeiträge zu veröffentlichen. Wenn du deine Website irgendwann erweitert und neue Inhalte, Angebote usw. hast, kannst du immer noch auf eine statische Startseite umstellen!

Das war alles, was du wissen musst, um in WordPress deine Startseite festzulegen! Wenn du noch Fragen dazu hast, schreib sie wie gesagt gerne in die Kommentare 🙂

Hi, ich bin Lea! 2017 habe ich mein erstes Online-Projekt Punktkariert an den Start gebracht und neben meiner Liebe für's Schreiben vor allem auch meine Liebe für Tools entdeckt.

Ja, es klingt komisch... aber ich könnte mich stundenlang darin verlieren, neue Tools zu entdecken. (Könnte? Okay, es passiert regelmäßig. #nerd)

Die eigene Website, das Marketing drumherum, Produkte online erstellen und verkaufen - all das ist einfacher mit den richtigen Tools. Und genau diese Tools lernst du hier kennen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner

 78 Tools für dein Online Business

Sicher dir hier gratis die ultimative Tool-Liste mit meinen Empfehlungen für alle Bereiche: Website, E-Mail-Marketing, SEO, Social Media, Produktivität...