Wie du in Thrive Leads ein 2 Step Opt-in für deinen Newsletter erstellst

Warst du auch schon mal auf Websites, wo ein Button zu sehen war und wenn du draufgeklickt hast, ist ein Anmeldeformular für den Newsletter angezeigt worden? Das ist ziemlich cool, oder?

Glücklicherweise ist es auch echt einfach, das so zu erstellen – du kannst es also auch (ohne irgendetwas zu programmieren!) auf deiner Website einbauen. Vorausgesetzt, du hast das richtige Tool zur Hand.

In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du mit Thrive Leads ein sogenanntes 2 Step Opt-in erstellen kannst! Klingt super fachmännisch und kompliziert, ist es aber echt nicht.

Letztendlich beschreibt „2 Step Opt-in“ genau das, was es ist: Es sind zwei Schritte notwendig, um sich für den Newsletter einzutragen.

  • Schritt 1: Klick auf den Button oder Link
  • Schritt 2: Eintragen ins Formular

Mit Thrive Leads erstellst du dein Anmeldeformular genauso, ohne dass du dafür irgendwelche Programmierkenntnisse oder sonst etwas benötigst. Und ich zeig dir jetzt, wie’s geht!

Warum solltest du solche 2 Step Opt-ins überhaupt verwenden?

Bevor wir zur Schritt-für-Schritt-Anleitung kommen, lass uns erstmal noch kurz einen Blick auf die Theorie werfen: Warum machen solche 2 Step Opt-ins überhaupt Sinn?

Schließlich kannst du doch auch einfach ein normales Anmeldeformular auf deiner Website einbinden.

Klar, kannst du machen, und du solltest darauf auch keinesfalls verzichten. Hin und wieder kann es aber Sinn machen, ein 2 Step Opt-in zu verwenden. Der Grund ist simpel: Hier ist die Conversionrate oft höher!

Bedeutet: Es melden sich prozentual gesehen einfach mehr Leute für deinen Newsletter an. Und das ist ja genau das, was du willst.

Aber warum ist das so?

Das liegt an dem einen Schritt, den man bei einem 2 Step Opt-in extra geht: Der Klick auf den Link.

Die Person, die darauf klickt, signalisiert damit schon, dass sie interessiert ist, z.B. an deinem Freebie. Sie sieht nicht einfach nur irgendwo ein Anmeldeformular, sondern hat wirklich die aktive Intention, sich jetzt deine Checkliste herunterzuladen.

Wenn du dann nach der E-Mail-Adresse fragst, ist die Wahrscheinlichkeit natürlich höher, dass sie sich einträgt.

Schritt für Schritt: So erstellst du ein 2 Step Opt-in mit Thrive Leads

So, nachdem wir das geklärt haben und du jetzt weißt, dass es sich wirklich lohnt, ein 2 Step Opt-in zu verwenden, schauen wir uns doch mal an, wie du denn jetzt selber eines erstellen kannst. Dazu nutze ich wie gesagt Thrive Leads.

Das ist ein WordPress Plugin aus dem Hause Thrive Themes, und ich liebe es! Ich nutze es auf allen meinen Websites, um damit meine E-Mail-Liste zu füllen.

Dieses Tutorial bezieht sich jetzt wirklich nur auf die Schritte, die notwendig sind, um ein 2 Step Opt-in zu bauen. Wenn du mehr über den Editor an sich erfahren willst, schau hier vorbei: Newsletter Anmeldeformulare mit Thrive Leads erstellen

Schritt 1: Neuen Lead Shortcode anlegen

Ich gehe hier im Tutorial jetzt einfach mal davon aus, dass du die 2 Step Opt-ins nur gezielt an einzelnen Stellen auf deiner Website nutzen möchtest – weil das einfach viel mehr Sinn macht!

So kannst du z.B. besonders beliebte Blogartikel, die täglich viele Leser*innen haben, damit aufwerten und noch mehr Abonnent*innen für deinen Newsletter gewinnen.

Um die Opt-ins also gezielt an einzelnen Stellen einzubinden, erstellst du dein Formular als sogenannten Lead Shortcode. Klicke einfach auf „Add New“, vergib einen passenden Namen und erstelle dann ein neues Formular (hier muss man sich in Thrive Leads ein bisschen durchklicken, um beim Editor anzugelangen).

Schritt 2: Wähle ein passendes Template

Du kannst es dir selbst alles etwas einfacher machen, indem du direkt ein passendes 2 Step Template auswählst. Die sind in Thrive Leads einfach zu erkennen, sie sind nämlich auch direkt so benannt:

Wenn einfach nur „2 Step“ dransteht, bedeutet das, dass du hier schon den Grundbau deines Formulars auf der Seite anzeigst. Statt der Felder zum Eintragen gibt es hier aber eben den Button, und sobald man draufklickt, erscheint das Feld.

Bei „2 Step with lightbox“ öffnet sich nach dem Klick ein Pop-up, indem dann das Formular zum Eintragen angezeigt wird.

Der Vorteil an einem solchen Template: Du hast bereits beide Schritte angelegt – den Button, den du brauchst, und das Formular an sich. Natürlich kannst du aber auch bei null anfangen, das ist kein Problem.

Ich wähle hier im Beispiel jetzt die Variante mit Lightbox.

Die verschiedenen States in Thrive Leads

Bevor wir zu Schritt 1 kommen, erkläre ich dir jetzt, wie die 2 Step Opt-ins in Thrive Leads überhaupt aufgebaut sind. Das Prinzip ist simpel: Du kannst in deine Formulare mehrere sogenannte States einbauen.

Es gibt immer einen Default State, das ist das, was zu Beginn auf deiner Website angezeigt wird. Wenn du jetzt einen weiteren State erstellst (normalerweise dann State 1), kann das z.B. die Lightbox sein, die nach dem Klick erscheint.

Du siehst alle States eines Formulars mit einem Klick auf das + unten rechts:

Bei einem 2 Step Template hast du eben beide States bereits angelegt (hier Default State und Lightbox 1).

Natürlich kannst du auch mit weit mehr als zwei States arbeiten, wenn du in eine noch fortgeschrittenere Richtung gehen möchtest. Du kannst deinen Leser*innen z.B. zwei Optionen bieten (also zwei Buttons nebeneinander), und je nachdem für was sie sich entscheiden, erhalten sie jeweils ein anderes Freebie zum Download.

Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt 🙂

Schritt 3: Default State erstellen und designen

Los geht’s jetzt also mit dem Default State, der allen Besucher*innen angezeigt wird. Wie dieser aussehen soll, kannst du natürlich frei entscheiden.

Wichtig ist nur, dass es einen Button oder zumindest einen Link gibt, auf den man klicken kann.

Im Beispiel habe ich mich jetzt für einen Button entschieden:

Natürlich kann dein Default State auch einfach ein reiner Button sein – ohne weiteren Text, Bilder usw. Das kann dann z.B. so aussehen:

Auch hier gilt: Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Du musst dich auch nicht unbedingt gleich für eine Variante entscheiden, sondern kannst auch zwei Optionen gegeneinander testen und so herausfinden, was besser funktioniert! Glücklicherweise ist auch das dank Thrive Leads kein Problem.

Schritt 4: State 1 erstellen und designen

Als nächstes geht es an State 1, in meinem Beispiel die Lightbox. Auch diese designst du jetzt so, wie du es gerne hättest – Inspiration dafür erhältst du z.B. bei den Templates oder du schaust einfach mal auf anderen Websites, was dir so gefällt.

Natürlich musst du hier dein Formular jetzt auch mit deinem E-Mail-Marketing Tool verknüpfen. Wie das geht, zeige ich dir hier im Tutorial.

Meine Lightbox sieht am Ende so aus:

Jetzt bist du schon fast fertig!

Schritt 5: Die States miteinander verknüpfen

Jetzt musst du natürlich noch beide States miteinander verknüpfen, damit nach dem Klick auf den Button auch wirklich etwas passiert.

Wenn du im ersten Schritte ein Template ausgewählt hast, sollte diese Verknüpfung bereits existieren – ein weiterer Vorteil. Kontrollier das aber trotzdem auf jeden Fall, nur um sicher zu sein.

Um die Verknüpfung zu erstellen, wähle den Button aus und klicke dann auf den Punkt „Animation & Action“. Wähle dann die letzte der vier Möglichkeiten aus.

Da ich eine Lightbox nutze, wähle ich jetzt „Lightbox State“ aus. Wenn du keine Lightbox verwendest, klickst du auf „Switch State“. In beiden Fällen musst du dann unter „Filter list“ den Namen deines States suchen, bei mir jetzt Lightbox 1.

Dann klickst du auf Apply und schon öffnet sich nach einem Klick auf den Button die Lightbox bzw. dein anderer State!

Schritt 6: Einbindung auf der Website

Dein 2 Step Opt-in ist eingerichtet! Jetzt muss es nur noch auf deine Website. Auch das ist jetzt nur noch ein Kinderspiel! Dafür gehst du auf deine Thrive Leads Startseite, wo du ja im ersten Schritt den neuen Lead Shortcode erstellt hast.

Diesen Shortcode kopierst du dir jetzt – und fügst ihn dann einfach an der Stelle auf deiner Website ein, wo das 2 Step Opt-in angezeigt werden soll! Hier findest du den Shortcode:

Den Code kannst du dann z.B. in einen Blogartikel einfügen, wo es eben inhaltlich Sinn macht. Und auf deiner Website sieht das Ganze dann so aus:

Fazit: 2 Step Opt-ins mit Thrive Leads erstellen

Du siehst: Mit Thrive Leads ist es überhaupt kein Problem, 2 Step Opt-ins für deinen Newsletter zu erstellen! Du brauchst keinerlei Programmierkenntnisse oder sonstiges. Dafür sehen deine Opt-ins aber wirklich richtig gut aus und funktionieren einwandfrei!

Du hast hier so unglaublich viele Möglichkeiten, die du nutzen kannst, um deine E-Mail-Liste aufzubauen. Da kannst du wirklich richtig kreativ werden 🙂

Wenn du Fragen zu den 2 Step Opt-ins hast, schreib sie gerne unten in die Kommentare.

Du würdest die 2 Step Opt-ins gerne nutzen, bist dir aber unsicher, was deine Strategie angeht? Lass uns gemeinsam daran arbeiten! Schreib mir hier unverbindlich oder buche direkt eine Fragerunde. Ich freu mich von dir zu hören!

______

Einige Links im Beitrag sind Affiliate Links. Wenn du dir darüber Thrive Leads kaufst, erhalte ich eine Vermittlungsprovision – für dich bleibt der Preis selbstverständlich gleich!

></p>
<div class=

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 78 Tools für dein Online Business

Sicher dir hier gratis die ultimative Tool-Liste mit meinen Empfehlungen für alle Bereiche: Website, E-Mail-Marketing, SEO, Social Media, Produktivität...